Mode alllgemein

Ist ein modisch wichtiger kulturwissenschaftlicher

Mode ist ein vorrangiges soziales Statement. Es ist ein äußeres Ausdrucksmittel für Menschen und den Rest der Welt. Im Laufe der Zeit macht Mode unser Leben bunt und verändert unser Leben mit der Zeit. Mode ist also nichts Neues auf der Welt, wie sie überall zu finden ist. Die Mode änderte sich von Zeit zu Zeit, aber sie hat ihre Existenz in allen Altersgruppen gezeigt. Nicht nur junge Leute machen Mode, Kinder, auch alte Leute machen es. Die Art und Weise, wie sich Menschen verhalten und gekleidet haben, hat sich im Laufe der Geschichte verändert und ist von Ort zu Ort auf der ganzen Welt unterschiedlich. Mode ist letztendlich wichtig, weil sie nicht nur Ihren Körper verbirgt, sondern auch Ihren äußeren und inneren Ausdruck verändern kann.

Die Art der Kleidung hängt vollständig von der Person ab, die Sie tragen. Dadurch wird sie zu einem Spiegelbild ihrer Selbstwahrnehmung, und dies betrifft unsere persönliche Identität. Diskriminierung ist überall anzutreffen, aber dies gilt insbesondere für ihre Kleidung im Stadtleben. Viele wohlhabende Menschen werden die Identität vulgärer Menschen diskriminieren, weil sie mittellos sind und schlechte Kleidung tragen. Wenn Sie beispielsweise an festlichen Anlässen teilnehmen, werden Sie auf eine andere Identität von Menschen stoßen, die wunderschöner gekleidet sind als die Tageszeitung. Im Übrigen kann Mode Diskriminierung vermeiden, weil Ihr Kleid der Öffentlichkeit ähnlich ist. Schlechte Modewahl in den Augen anderer kann oft lächerlich sein. Auf der anderen Seite erhalten Sie Aufmerksamkeit und Respekt, wenn Ihr Kleid gut ist. Neben dem Ausdruck Ihrer Persönlichkeit durch Mode, Sie können auch Ihr Gefühl für sich selbst ausdrücken. Wenn ich als Redner in der Rede eng anliegende oder kurze Kleidung trage, fühle ich mich nie gut. Wenn ich jedoch bequeme Kleidung trage, fühle ich zu viel Selbstvertrauen. Modestile sorgen dafür, dass sich die Menschen besser fühlen. Wenn Sie sich in dem, was Sie tragen, gut fühlen, sind Sie besser gelaunt, und die Leute werden Sie wiederum anders sehen. Mode ist wichtig, weil sie viele positive Aspekte in Ihr Leben bringen kann. Mit einem Wort, es ist förderlich für unser Image, unsere Emotionen und unser Selbstwertgefühl. Modestile sorgen dafür, dass sich die Menschen besser fühlen. Wenn Sie sich in dem, was Sie tragen, gut fühlen, sind Sie besser gelaunt, und die Leute werden Sie wiederum anders sehen. Mode ist wichtig, weil sie viele positive Aspekte in Ihr Leben bringen kann. Mit einem Wort, es ist förderlich für unser Image, unsere Emotionen und unser Selbstwertgefühl. Modestile sorgen dafür, dass sich die Menschen besser fühlen. Wenn Sie sich in dem, was Sie tragen, gut fühlen, sind Sie besser gelaunt, und die Leute werden Sie wiederum anders sehen. Mode ist wichtig, weil sie viele positive Aspekte in Ihr Leben bringen kann. Mit einem Wort, es ist förderlich für unser Image, unsere Emotionen und unser Selbstwertgefühl.

Ihr erster Eindruck ist für die Sichtweise anderer Menschen sehr wichtig. Dein Gesicht kann sich nicht ändern, aber deine Mode kann umgewandelt werden, damit du besser aussiehst. Zumindest würde es die Leute nicht böse machen, wenn sie sich besser anziehen. Ihre Kleidung beeinflusst Ihr Berufsleben und auch Ihr Privatleben. Mode ist nicht nur eine wirkungsvolle Methode, um die Meinung der Öffentlichkeit über Sie zu manipulieren, sondern ermöglicht es Ihnen auch, Ihre Individualität zu vermitteln. Wenn Sie beispielsweise ein Vorstellungsgespräch führen und Ihre Kleidung nicht mit Jeans, T-Shirt und Hausschuhen ausgestattet ist, respektieren Sie Ihren Interviewer nicht. Das Image einer Person, die in verschiedenen Situationen unterschiedliche Kleidungsstile trägt, ist auch die Aufgabe der wichtigen Erfolgsfaktoren. Die Bedeutung der Mode wird in erster Linie darauf zurückgeführt, dass jeder für seinen Liebhaber gut und am besten aussehen möchte. Jugendliche sind sich ihres Images immer bewusst, wenn es um sexuelle Anziehung geht. Mode ist eine gute Möglichkeit für Sie, ein Paar leicht zu machen und Ihr Selbstvertrauen bei Ihrem Geständnis zu stärken. Ansonsten gibt es viele Menschen, die es lieben, für sich selbst gut auszusehen und stolz darauf sind, als modebewusst oder modisch angesehen zu werden.

Einige Leute mögen sagen, dass es für sie nicht wichtig ist, eine modische Person zu sein; Sie haben bereits genug, um physiologische Bedürfnisse von Kleidung wie Warmhalten zu erfüllen. Es ist nicht notwendig, dass sie in Mode sind. Bis zu einem gewissen Grad haben sie Recht, aber in der heutigen entwickelten Gesellschaft wäre es sehr schwierig, das Altmodische von der Gesellschaft zu akzeptieren. Wenn eine Person physiologische Grundbedürfnisse erreicht hat, streben die Menschen nach einer höheren Lebenskultur, so dass Menschen und Gesellschaft voranschreiten. Wir überleben in einer zivilisierten Gesellschaft, und Mode ist eine Kultur. Mode kann auch als Ausdrucksform und Schmuck verwendet werden. Menschen können sich anziehen, um sich mit einer bestimmten Gruppe von Menschen oder mit einem bestimmten darstellenden Künstler zu identifizieren, den sie lieben. Abwechselnd, Manche Menschen weichen bewusst von der Mainstream-Mode ab, weil sie als einzigartig und einzigartig angesehen werden wollen. Andere entscheiden sich vielleicht dafür, der Mainstream-Mode nicht zu folgen, nur weil es ihnen nicht wichtig ist. Wenn die Art und Weise, wie sich ein Individuum kleidet, von der Kultur und Gesellschaft, in die die Person aufgenommen werden möchte, nicht akzeptiert wird, kann sich die Art und Weise, wie sich das Individuum kleidet, ändern.

5. Kultur und Mode. Da jeder Mensch einer bestimmten Kultur angehört und das Recht hat, diese zu offenbaren, kann die persönliche Identität manchmal durch eine kulturelle Identität ersetzt werden. Kulturelle Identität ist die Art von Identität, die sich auf eine bestimmte Kultur oder eine separate Gruppe bezieht. Es bringt Menschen, die einer Kultur angehören, dazu, Unterschiede zu anderen Menschen hervorzuheben. Kulturelle Kleidung soll entweder die historischen Wurzeln einer Person oder die Wurzeln der Gruppe, zu der sie gehört, offenbaren. Die orientalischen Anhänger sind aus der Menge leicht durch die spezifischen Kragen und den Kleidungsstil zu definieren, an dem sie festhalten. Der Nachweis der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kulturgemeinschaft ist das freie Recht jeder Person wie Menschen, die frei erklären, für wen sie stimmen werden. Wenn man über Kultur spricht, kann man erwähnen, dass es heutzutage eine „materielle Kultur“ gibt, die ihre eigenen Wege und Kleidungsregeln vorschreibt [Crane 51]. Die Befreiung der Kultur von den Grenzen ließ die kulturellen Modeentwicklungen dramatisch zunehmen. Die „Wortfreiheit“ hat heutzutage in jedem einzelnen kulturellen Attribut einen Platz gefunden. Das Tragen eines Cowboyhutes ist möglicherweise kein Zeichen dafür, aus Texas zu kommen, sondern ein Zeichen politischer Präferenz. Zum Beispiel ist es sehr einfach, einen Europäer von einem Hindu durch den Kleidungsstil oder eine Inderin von einer orientalischen Frau durch den markanten Fleck auf der Stirn einer Inderin und einen Schleier zu unterscheiden, den eine Moslemfrau trägt. Mode hat den größten Teil der traditionellen Kostüme jeder Kultur übernommen, und manchmal führt dies dazu, dass eine bestimmte kulturelle Gruppe propagiert wird. Beispielsweise,

Mode ist letztendlich wichtig, weil sie eine Form der Kommunikation ist. Sie kommunizieren mit anderen, wer Sie sind und was für Sie wichtig ist, ob Sie es realisieren oder nicht. Die gleiche Art des Anziehens könnte in zwei oder mehr Regionen der Welt völlig anders gesehen werden. Daher ist es wichtig zu wissen, was in einer bestimmten Gesellschaft akzeptabel ist und was nicht.

Attraktion

Kommunikation soll per Definition bilateral sein. Wenn also eine Person eine starke persönliche Botschaft an die Menschen außerhalb trägt, wie lautet die Antwort von ihrer Seite? Die Antwort ist die Reaktion auf die Kleidung der Person, die sie trägt. Es kann Akzeptanz oder völliger Ausgestoßener und ein Missverständnis sein. Eine der Fragen bezüglich der Kommunikation durch Mode ist, ob die Botschaft der Mode die Reflexion der internen oder externen Identität ist. Es gibt Argumente, die jede Seite unterstützen; Daher ist Mode selbstverständlich ein „polyedrisches Wesen“, das zahlreiche interne und externe Aspekte jeder Persönlichkeit überschneidet. Die Botschaft, die Kleidung enthält, ist im Grunde ein Weg der nonverbalen Kommunikation mit geschlechtsspezifischen, ethischen und Machtaspekten.

Daraus schließen

Mode und Identität sind untrennbare Begleiter. Mode mit all ihren Symbolen und Attributen bildet eine hervorragende Basis für die persönliche und kulturelle Identifikation. Identität ist ein notwendiger Prozess einer gesunden Persönlichkeit, da sie Teil der Selbstverwirklichung einer Person ist, die so sehr erforderlich ist, um einen Platz im Leben eines jeden Menschen zu finden. Mode ist zu einem Werkzeug geworden, um Harmonie mit der inneren Welt zu erreichen und Besonderheiten aufzudecken oder zu verbergen. Mode hat eine spezifische Bedeutung und je vielfältiger die Gesellschaft um uns herum ist, desto mehr Modetrends werden auftauchen und uns überraschen. Solange es Menschen nicht schadet, sind Modesymbole akzeptabel. Wenn man jedoch über Mode und Identität nachdenkt, muss man sich an die ethische Seite des Themas erinnern.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...